Diese Seite drucken

Flugfunkantenne optimieren

Flugkunfantenne Flugkunfantenne Reiter Christoph

Flugfunk tunen....

 

Wer sich den XCITOR mit einem professionellen Flugfunk gerät bestellt, bekommt von FB die Funkantenne unter dem Passagier Sitz eingebaut. Das ist leider nicht so optimal:

1) die Persenning geht dann nicht mehr zu
2) man muss die Antenne beim Transport abschrauben
3) Gras und Dreck bleiben beim Rollen / Starten / Landen hängen
4) Die Antenne streift beim Einfedern den Boden
5) Mehrere Piloten berichten über schlechten Empfang

Abhilfe schafft eine spezielle Flugfunk Antenne, welche z.B. bei Maas Elektronik zu finden ist

http://www.maas-elektronik.com/SIRIO-MD-118-137-Aviation-Mobilantenne.2.html

Für knapp 50 Euro, bekommt man eine Dipol Antenne (der Dipol ist die kleine Gummiwurst nach unten), welche einen gigantischen Empfang / Sendeleistung hat.

Die Antenne kann man mit einem selbst gebogenen Blechwinkel an der Hinterachse (rechts oder links) mit ein bisschen Bastelaufwand selbst einbauen. Es besteht KEINE Gefahr, dass die Antenne in den Prop kommt oder Leinen behindert.

Diese Nachrüstung ist für jeden Piloten sinnvoll, welcher über schlechte Funkverständigung klagt.

diese Antenne wird mit einem 5m Kabel ausgeliefert. Ein Adapter für ein Flug Handfunktgerät ist mit dabei. Damit könnt Ihr die Antenne auch mit einer Handfunke betreiben

Achtung: Antennen sind immer auf die Betriebsfrequenz abgestimmt. LPD oder LPR Funk kann damit nicht betrieben werden - nur Flugfunk.

 

Christoph Reiter

Letzte Änderung am Montag, 22 August 2016 16:42