Pfotenland Newsletter Dezember 2016

Wenn diese Email nicht korrekt angezeigt wird, sehen Sie es sich online an
--
--

Pfotenland Newsletter

Dezember 2016

Tierarztpraxis und Tierpension im Pfotenland

Hallo, Besucher!

Hier der aktuelle Newsletter für den Monat mit allen wichtigen Informationen rund um Ihre Tierarztpraxis und das Tierhotel.

 






 

 
---

Tierärztlicher Notdienst 2016 / 2017:


Hier der Notdienst für den Monat Dezember


Sa  03. 12. Ihr Tierarzt Thomas Went 05322 877857
So 04. 12.


Sa 10. 12.  Dr. Peppersack 05322 52675
So 11. 12.

Sa  17. 12   Dres. Hinken 05321 6860381
So 18. 12.


Sa  24. 12. ab 12:00Uhr   Dr. Winar, Dr. Sonne 05321 689300
So 25. 12. 1. Weihnachtsfeiertag
Mo 26. 12. 2. Weihnachtsfeiertag
 

Sa 31. 12. Sylvester Lau 05326 85151
So 01. 01. 2016



Die ganze Notdienstliste bis zum Mai 2017  finden Sie wie immer auch auf unserer Tierarzt - Notdienstseite www.goslar-tierarzt.de
Es kann immer kurzfristige Änderungen im Notdienst geben, über die Ich Sie dann aber umgehend informiere. Und die Notdienstseite halte ich ebenfalls immer aktuell. Im Zweifelsfall rufen Sie am Wochenende einfach bei mir auf der Ihnen bekannten Festnetznummer 05322 877 857 an. Sie erfahren auch so immer den aktuellen tierärztlichen Notdienst.
picture
---

 

Informationen von Ihrer Tierarztpraxis


Katze - Rolligkeit und Trächtigkeit im Winter? Wann kastrieren

Wenn Ihre Katze früh im Jahr - im März oder April - geboren ist, dann ist sie jetzt ein halbes Jahr alt und kann schon geschlechtsreif werden. Daher empfehle ich Ihnen, sie jetzt in den nächsten Wochen kastrieren zu lassen.

Katzen sind allgemein noch sehr naturnah veranlagt und die Domestikation und das enge Zusammenleben mit dem Menschen in der beheizten Umgebung mit Futter und allem, was sich ein Tier so wünscht und was es braucht - das gibt es noch nicht so lange wie bei den Hunden, wo die Hündinnen das ganze Jahr durch läufig werden können und auch in kalter Jahreszeit Welpen geboren werden.

Daher werden die allermeisten Katzen im Frühjahr erst rollig und hormonell aktiv. Aber es gibt Ausnahmen! Und eben diese Ausnahmen können zu eine rolligen Katze im Winter oder auch zu einer Geburt im Januar oder gar Dezember führen. Früher sind diese Welpen erfroren. Heutzutage überleben sie im Zusammenleben mit dem Menschen, der sie füttert und umsorgt. Das genetische Material überlebt also und damit lebt auch die Erbanlage fort, die der Katze sagt, daß eine Geburt im Winter Erfolg hat.

Warten Sie also nicht zu lange mit der Kastration Ihrer Katze, sondern vereinbaren Sie telefonisch einen Termin und bringen Sie sie uns morgens zwischen 10 und 12 Uhr. Ihre Katze muß 12 Stunden nüchtern sein, das ist sehr wichtig! Zwischen 17 und 19 Uhr können Sie Ihren Liebling dann wieder abholen. Ihre Katze bekommt Hautfäden, die nach 10 Tagen wieder gezogen werden. Bei den kleinen Schnitten, die ich zur Kastration mache, ist kein Halskragen erforderlich.



Hunde


Salz und Schnee

schützen Sie die Pfoten im Winter

Nach jedem Spaziergang im Schnee dem Hund die Pfoten mit lauwarmem Wasser abwaschen. Streusalz ist ebenso wie Schnee fressen Durchfall auslösend, es ist kein Kochsalz und wird schlecht vertragen. Schnee und Eis im Zwischenzehenbereich können ebenso wie Salz zu entzündungen führen. Bei spröden trockenen Ballen sollten diese mit einem Pfotenbalsam behandelt werden.


Leckerli

Meine Idee für die Vorweihnachtszeit: Hundekekse selber backen
Und hier mein Favorit (nicht, weil ich ihn am liebsten esse, sondern weil ich ihn am gesündesten finde)

der Fleisch-Keks

200g Rinder-, Pferde- oder Lammhack
400g dunkles Mehl
100g Haferflocken
2 Eier
etwa 120ml Fleischbrühe
Alles gut vermischen und etwa 1cm dick ausrollen. Nach belieben in Vierecke schneiden oder Formen ausstechen. Etwa 45 Minuten bei 180 Grad backen. Falls gewünscht, zum Aushärten bei geringer Temperatur (evtl. Kochlöffel in die Ofentür) nachtrocknen lassen

gefunden auf: http://www.tierfreund.de/hundekekse-selber-backen/



Sylvester - tierisch aufregende Zeit

Wenn nach Weihnachten die Geschäfte wieder Raketen und Knallkörper verkaufen, dann beginnt für viele Vierbeiner eine aufregende Zeit, weil viele Angst vor den Böllern und den damit verbundenen plötzlichen lauten Geräuschen haben.
Allerdings gibt es einige Möglichkeiten, den Tieren einen entspannteren Jahreswechsel zu bereiten. Wie in jedem Jahr gibt es im Pfotenland keine Knallerei. Ich empfehle Ihnen ebenfalls, auf Böller zu verzichten, gegebenenfalls schicken Sie um Mitternacht ein paar Raketen in den Himmel - das sieht auch gleich viel viel schöner aus. Lassen Sie Ihren Vierbeiner früh am Abend das letzte Mal raus und überlegen Sie, ob Sie sich vielleicht bei uns aus der Tierarztpraxis ein Mittel zur Entspannung oder Beruhigung Ihres Vierbeiners herausholen. Im Zweifel kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von mir hierzu beraten. Und nicht vergessen: Die Tiere sind gute Beobachter. Wenn Sie als Rudelführer sich sonderbar benehmen, dann nimmt Ihr Tier an, das da etwas nicht stimmt und vielleicht eine Gefahr droht. Also verhalten SIe sich den Abend über möglichst so normal wie sonst auch. Dann steht einem entspannten Jahreswechsel auch für Ihr Tier nichts mehr im Wege.



Weihnachtsgruß aus dem Pfotenland


Das Team der Pfotenland Tierarztpraxis und vom Pfotenland Tierhotel wünscht Ihnen und Ihren geliebten Vierbeinern eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit und ein frohes Weihnachtsfest.


 

Newsletter verpasst?

unter folgendem Link finden Sie alle bisher versandten Newsletter der letzten Monate.

 

Ihr Thomas Went
Kleintierpraxis im Pfotenland
Haferkamp 1 in 38667 Bad Harzburg
05322 877857 info@pfotanland.com
Sprechstunde Mo-Fr 10-12 und 17-19 Uhr außer Donnerstag Nachmittag
www.pfotenland.com



 
Folgen Sie uns auf Facebook | facebook  
--
--
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, bitte hier klicken
Powered by AcyMailing