Mittwoch, 24 Sep 2014
alles für Ihr geliebtes Tier Startseite => Hunde => neues Schmerzmittel beim Hund - Cimalgex von Vetoquinol
neues Schmerzmittel beim Hund - Cimalgex von Vetoquinol PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Went   

neues NSAID beim Hund: Cimalgex - Schmerztherapie mit minimalen Nebenwirkungen

seit kurzem auf dem Markt ist das nicht steroidale Antiphlogistikum eine gute Möglichkeit für alte, arthrosekranke Hunde, deren Leber nicht unnötig belastet werden darf.

 

 

 

 

Therapie ohne Nebenwirkung ist schwer. Und wenn Waschzettel durchgelesen werden wird einem oft schwindlig und man fragt sich, ob ein Medikament wirklich gegeben werden sollte.

Da viele, gerade alte Hund Gelenksschmerzen haben und ohne Mittel nicht auskommen wird eine mögliche organische Belastung zwangsläufig in Kauf genommen. Umso dankbarer ist man, wenn die moderne Tiermedizin ein neues Präparat aus der Schublade zieht, welches gängige Nebenwirkungen nicht mehr zeigt.

Es bleibt zwar eine mögliche wenn auch geringere Schmleimhautbelastung der Magen und Darmschleimhaut, aber bei Cimalgex ist die Leberbelastung nicht mehr vorhanden - im Gegensatz zu anderen auf dem Markt befindlichen NSAIDs. Der Firma Vetoquinol ist damit ein bemerkenswertes Produkt gelungen, das empfohlen und ausprobiert werden sollte.

 

Ein Info - Service Ihrer Kleintierpraxis Went im Pfotenland.

 


 

 

mehr zu den klinischen Angaben hier

mehr zu den pharmakologische Eigenschaften hier

Nebenwirkungen, Gegenanzeigen, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hier


Begriffserklärung: was heißt "NSAID"?

NSAIDs sind nicht steroidale Entzündungshemmer, also nicht auf Cortisolbasis zusammengesetzte entzündungshemmende Medikamente.

 

 

 

 


 

Weiterführende Informationen zu Cimalgex

ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES TIERARZNEIMITTELS


1. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS
Cimalgex 8 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 30 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 80 mg Kautabletten für Hunde

2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG
1 Tablette enthält:
Wirkstoff:
Cimalgex 8 mg Cimicoxib 8 mg
Cimalgex 30 mg Cimicoxib 30 mg
Cimalgex 80 mg Cimicoxib 80 mg
Eine vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.

3. DARREICHUNGSFORM
Kautabletten.
Längliche, weiße bis hellbraune Kautabletten mit beidseitiger Bruchrille.
Die Tabletten können in zwei gleiche Hälften geteilt werden.

4. KLINISCHE ANGABEN
4.1 Zieltierart(en) Hund
4.2 Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en)
Zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen bei Osteoarthritis und zum perioperativen
Schmerzmanagement bei orthopädischer und Weichteilchirurgie bei Hunden.
4.3 Gegenanzeigen
Nicht anwenden bei Hunden, die jünger als 10 Wochen sind.
Nicht anwenden bei Hunden, die unter gastrointestinalen oder haemorrhagischen Erkrankungen leiden.
Nicht gleichzeitig mit Corticosteroiden oder nicht-steroidalen Antiphlogistika (NSAIDs) anwenden.
Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Cimicoxib oder einem der sonstigen
Bestandteile.
Nicht anwenden bei Zuchttieren, trächtigen oder laktierenden Hündinnen .
4.4 Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart Keine.
4.5 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren
Da die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels bei jungen Tieren nicht ausreichend belegt ist, wird bei
der Behandlung von Hunden in einem Alter von weniger als 6 Monaten eine sorgfältige Überwachung
empfohlen.
Die Anwendung bei Tieren mit Funktionsstörungen von Herz oder Leber kann mit zusätzlichen
Risiken verbunden sein. Sollte die Anwendung dennoch nicht vermieden werden können, benötigen
diese Tiere eine sorgfältige tiermedizinische Überwachung.
Bei Tieren, die dehydriert sind oder die ein vermindertes Blutvolumen oder einen niedrigen Blutdruck
haben, sollte die Anwendung wegen des Risikos einer erhöhten Nierentoxizität vermieden werden.
Das Tierarzneimittel sollte nur unter strenger tiermedizinischer Überwachung angewendet werden,
wenn ein erhöhtes Risiko zur Bildung von gastrointestinalen Ulzera besteht oder wenn das Tier zuvor
eine Unverträglichkeit gegenüber NSAIDs gezeigt hat.
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender
Cimicoxib kann eine Hautsensibilisierung verursachen. Nach der Anwendung Hände waschen.
Bei versehentlicher Einnahme ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage
oder das Etikett vorzuzeigen.
Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Cimicoxib sollten den Kontakt mit dem
Tierarzneimittel vermeiden.


Nebenwirkungen, Gegenanzeigen, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

4.6 Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)
Von milden und vorübergehenden gastrointestinalen Nebenwirkungen (Erbrechen und/oder Durchfall)
wurde häufig berichtet.
In seltenen Fällen wurden schwerwiegende gastrointestinale Störungen wie Blutungen und
Geschwürbildung, festgestellt. Andere Nebenwirkungen wie Anorexie oder Lethargie können
ebenfalls in seltenen Fällen beobachtet werden.
In sehr seltenen Fällen wurde ein Anstieg von biochemischen Nierenparametern beobachtet. Wie bei
jeder längeren Behandlung mit NSAIDs sollte die Nierenfunktion überwacht werden.
Wenn die beobachtete Nebenwirkung auch nach Beendigung der Behandlung anhält, sollte ein
Tierarzt zu Rate gezogen werden.
Wenn Nebenwirkungen wie anhaltendes Erbrechen, wiederholter Durchfall, okkultes Blut in den
Faeces, plötzlicher Gewichtsverlust, Anorexie, Lethargie oder eine Verschlechterung von Nieren- oder
Leberwerten festgestellt werden, sollte das Tierarzneimittel abgesetzt und eine geeignete
Überwachung und/oder Behandlung sollte vorgenommen werden.

4.7 Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode
Nicht bei Zuchttieren, trächtigen oder laktierenden Hündinnen anwenden.
Auch wenn keine Untersuchungen bei Hunden vorliegen, wurden in Studien an Labortieren Effekte
auf die Fertilität und fötale Entwicklung festgestellt.

4.8 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen
Cimalgex sollte nicht zusammen mit Glukokortikoiden oder NSAIDs verabreicht werden. Eine
Vorbehandlung mit anderen entzündungshemmenden Mitteln kann zusätzliche oder verstärkte
Nebenwirkungen hervorrufen; daher sollte vor einer Weiterbehandlung mit Cimalgex eine
behandlungsfreie Zeit mit diesen Mitteln eingehalten werden. Die behandlungsfreie Zeit sollte die
pharmakokinetischen Eigenschaften des zuvor angewendeten Tierarzneimittels berücksichtigen.
4.9 Dosierung und Art der Anwendung
Zum Eingeben.
Cimalgex Tabletten können mit oder ohne Futter verabreicht werden. Die Tabletten sind aromatisiert
und Studien bei gesunden Hunden (Beagle) haben gezeigt, dass sie von den meisten Hunden freiwillig
aufgenommen werden.
Die empfohlene Dosierung von Cimicoxib beträgt 2 mg pro kg Körpergewicht, einmal täglich, gemäß
der unten aufgeführten Tabelle:
Anzahl Kautabletten pro Tablettenstärke
(mg Cimicoxib)
Körpergewicht
des Hundes
(kg) Cimalgex 8 mg Cimalgex 30 mg Cimalgex 80 mg
3,0 – 4,0 1
4,1 – 7,5 ½
7,6 – 15,0 1
15,1 – 20,0 ½
20,1 – 40,0 1
40,1 – 60,0 1+½
>60,1 2

Behandlungsdauer:
• Perioperatives Schmerzmanagement bei orthopädischer oder Weichteil-Chirurgie: eine Dosis 2
Stunden vor dem Eingriff, gefolgt von 3 bis 7 Tagen Behandlung je nach Einschätzung des
behandelnden Tierarztes.
• Zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen bei Osteoarthritis: 6 Monate. Bei längerer
Behandlung sollte der Tierarzt regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchführen.


4.10 Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich
Bei Hunden, denen das Dreifache der empfohlenen Dosis (5,8 – 11,8 mg/kg Körpergewicht) und das
Fünffache der empfohlenen Dosis (9,7 – 19,5 mg/kg Körpergewicht) für den Zeitraum von 6 Monaten
verabreicht wurde, konnte man eine dosisabhängige Zunahme von gastrointestinalen Nebenwirkungen
feststellen, die in der Gruppe mit der höchsten Dosierung alle Hunde betraf.
Ebenso wurden hämatologische Veränderungen, Veränderungen der Leukozytenzahl und eine
Beeinträchtigung der Nierenfunktion in Abhängigkeit der Dosis festgestellt.
Wie bei jedem NSAID kann eine Überdosierung bei empfindlichen oder geschwächten Hunden eine
gastrointestinale Toxizität oder eine Nieren- oder Lebertoxizität verursachen.
Es gibt kein spezifisches Antidot. Eine symptomatische unterstützende Therapie mit der Gabe von
gastrointestinal schützenden Substanzen und Infusion mit isotonischer Kochsalzlösung wird
empfohlen.
4.11 Wartezeit(en) Nicht zutreffend.


5. PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN
Pharmakotherapeutische Gruppe: nicht-steroidales anti-inflammatorisches Arzneimittel,
ATCvet-Code: QM01AH93
5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften>
Cimicoxib ist ein nicht-steroidaler antiinflammatorischer Wirkstoff (NSAID) aus der Klasse der
Coxibe und entfaltet seine Wirkung über eine selektive Hemmung des Cyclooxygenase-2-Enzyms.
Das Cyclooxygenase-Enzym (COX) liegt in zwei Isoformen vor. COX-1 ist die Hauptform des
Enzyms in Geweben und hat physiologisch-schützende Funktionen (z.B. im Gastrointestinaltrakt und
in den Nieren). COX-2 ist hingegen die hauptsächlich induzierbare Form, welche nach Stimulation
durch Cytokine und andere Entzündungsmediatoren von Makrophagen und Entzündungszellen
produziert wird. COX-2 ist an der Bildung von Mediatoren beteiligt, u.a.PGE2, das Schmerz,
Entzündung und Fieber verursacht.
In einem akuten Entzündungsmodell in vivo wurde gezeigt, dass die Wirkungsdauer von Cimicoxib
ungefähr 10-14 Stunden betrug.
5.2 Angaben zur Pharmakokinetik
Nach oraler Verabreichung (ohne Futter) bei Hunden in der empfohlenen Dosierung von 2 mg/kg
wird Cimicoxib schnell resorbiert und die maximale Konzentration (Tmax) nach 2,25 (± 1,24) Stunden
erreicht. Die maximale Plasmakonzentration (Cmax) beträgt 0,3918 (± 0,09021) μg/ml, die Fläche unter
der Konzentrations-Zeit-Kurve (AUC) beträgt 1,676 (± 0,4735) μg.hr/ml und die orale
Bioverfügbarkeit erreicht 44,53 (± 10,26) Prozent.
Die orale Verabreichung von Cimicoxib mit dem Futter hatte keinen bedeutenden Einfluss auf die
Bioverfügbarkeit, verkürzte aber die beobachtete Tmax beträchtlich.
Der Metabolismus von Cimicoxib ist extensiv. Der Hauptmetabolit, demethyliertes Cimicoxib, wird
primär über die Galle mit den Fäzes und in geringerem Umfang mit dem Urin ausgeschieden. Ein
weiterer Metabolit, ein glucuroniertes Konjugat des demethylierten Cimicoxibs, wird mit dem Urin
ausgeschieden. Die Eliminationshalbwertszeit (t1/2) beträgt 1,38 (± 0,24) Stunden. Die Aktivität der
metabolisierenden Enzyme ist nicht vollständig untersucht. Bei einzelnen Tieren wurde ein
langsamerer Metabolismus (Exposition bis zum 4-Fachen erhöht) beobachtet.

6. PHARMAZEUTISCHE ANGABEN
6.1 Verzeichnis der sonstigen Bestandteile
Lactose-Monohydrat
Povidon K25
Crospovidon
Natriumlaurylsulfat
Macrogol 400
6/20
Natriumstearylfumarat
Schweineleberpulver
6.2 Inkompatibilitäten
Keine bekannt.
6.3 Dauer der Haltbarkeit
Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 3 Jahre.
Verbleibende halbe Tabletten sollten nach 2 Tagen Aufbewahrung im Blister verworfen werden.
Verbleibende halbe Tabletten sollten nach 90 Tagen Aufbewahrung in der Dose verworfen werden.
6.4 Besondere Lagerungshinweise
Für dieses Tierarzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Verbleibende halbe Tabletten sollten in der Blisterpackung/Dose aufbewahrt werden.
6.5 Art und Beschaffenheit des Behältnisses
Alle Tablettenstärken werden in folgenden Packungsgrößen und –typen geliefert:
• Aluminiumblister (8 Tabletten pro Blister) in einer Faltschachtel. Packungsgrößen von 8, 32 oder
144 Tabletten.
• Plastikdose (HDPE) mit 45 Tabletten und einem kindersicheren Plastikverschluss (PP) in einer
Faltschachtel.
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.
6.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter Tierarzneimittel
oder bei der Anwendung entstehender Abfälle
Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den
nationalen Vorschriften zu entsorgen.

7. ZULASSUNGSINHABER
Vétoquinol SA
Magny Vernois
F-70200 Lure
Frankreich


Detaillierte Angaben zu diesem Tierarzneimittel finden Sie auf der Website der Europäischen
Arzneimittel-Agentur: http://www.emea.europa.eu
VERBOT DES VERKAUFS, DER ABGABE UND/ODER DER ANWENDUNG
Nicht zutreffend.

BEDINGUNGEN ODER BESCHRÄNKUNGEN DER GENEHMIGUNG FÜR DAS
INVERKEHRBRINGEN IN BEZUG AUF ABGABE UND ANWENDUNG
Nur auf tierärztliche Verschreibung abzugeben.
Der Zulassungsinhaber hat die Europäische Kommission über die Vermarktungspläne für das
Tierarzneimittel, das durch diese Entscheidung zugelassen wurde, zu informieren

BEDINGUNGEN ODER BESCHRÄNKUNGEN DER GENEHMIGUNG FÜR DAS
INVERKEHRBRINGEN FÜR EINE SICHERE UND WIRKSAME ANWENDUNG DES
TIERARZNEIMITTELS
Nicht zutreffend.

1. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS
Cimalgex 8 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 30 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 80 mg Kautabletten für Hunde
Cimicoxib
2. WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE
8 mg Cimicoxib
30 mg Cimicoxib
80 mg Cimicoxib
3. DARREICHUNGSFORM
Kautabletten
4. PACKUNGSGRÖSSE(N)
8 Tabletten
32 Tabletten
144 Tabletten
45 Tabletten
5. ZIELTIERART(EN)
Hund
6. ANWENDUNGSGEBIET(E)
Behandlung von Schmerzen und Entzündungen bei Osteoarthritis.
Perioperatives Schmerzmanagement bei orthopädischer und Weichteilchirurgie.
Lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage.
7. ART DER ANWENDUNG
Lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage.
8. WARTEZEIT
Nicht zutreffend
13/20
9. BESONDERE WARNHINWEISE, SOWEIT ERFORDERLICH
Lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage.
10. VERFALLDATUM
Verwendbar bis {MM/JJJJ}
11. BESONDERE LAGERUNGSBEDINGUNGEN
12. BESONDERE VORSICHTSMAßNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT
VERWENDETEN ARZNEIMITTELN ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN
ERFORDERLICH
Entsorgungshinweis: siehe Packungsbeilage.
13. VERMERK "FÜR TIERE" SOWIE BEDINGUNGEN ODER BESCHRÄNKUNGEN
FÜR EINE SICHERE UND WIRKSAME ANWENDUNG DES TIERARZNEIMITTELS,
sofern erforderlich
Für Tiere. Verschreibungspflichtig.
14. KINDERWARNHINWEIS "AUSSER REICH- UND SICHTWEITE VON KINDERN
AUFBEWAHREN"
Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.
15. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS
Vétoquinol SA
Magny-Vernois
F-70200 Lure
Frankreich
16. ZULASSUNGSNUMMER(N)
EU/0/00/000/000
EU/0/00/000/000
EU/0/00/000/000
17. CHARGENBEZEICHNUNG DES HERSTELLERS
Ch.-B. {Nummer}
14/20
MINDESTANGABEN AUF KLEINEN BEHÄLTNISSEN
1. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS
Cimalgex 8 mg Tabletten für Hunde
Cimalgex 30 mg Tabletten für Hunde
Cimalgex 80 mg Tabletten für Hunde
Cimicoxib
2. WIRKSTOFF(E) NACH ART UND MENGE
8 mg Cimicoxib
30 mg Cimicoxib
80 mg Cimicoxib
3. INHALT NACH GEWICHT, VOLUMEN ODER STÜCKZAHL
45 Tabletten
4. ART(EN) DER ANWENDUNG
Zum Eingeben
5. WARTEZEIT
Nicht zutreffend
6. CHARGENBEZEICHNUNG
Lot {Nummer}
7. VERFALLDATUM
EXP {MM/JJJJ}
8. VERMERK " FÜR TIERE"
Für Tiere
15/20
MINDESTANGABEN AUF BLISTERPACKUNGEN ODER FOLIENSTREIFEN
1. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS
Cimalgex 8 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 30 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 80 mg Kautabletten für Hunde
Cimicoxib
2. ZULASSUNGSINHABER
Vétoquinol
3. VERFALLDATUM
EXP {MM/JJJJ}>
4. CHARGENBEZEICHNUNG
Lot {Nummer}
5. VERMERK "FÜR TIERE"
Für Tiere
16/20
B. PACKUNGSBEILAGE
17/20
GEBRAUCHSINFORMATION
Cimalgex 8 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 30 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 80 mg Kautabletten für Hunde
1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN
UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE
VERANTWORTLICH IST
Vétoquinol SA
Magny Vernois
F-70200 Lure
Frankreich
2. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS
Cimalgex 8 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 30 mg Kautabletten für Hunde
Cimalgex 80 mg Kautabletten für Hunde
Cimicoxib
3. WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE
1 Tablette enthält:
Cimicoxib 8 mg
Cimicoxib 30 mg
Cimicoxib 80 mg
Die Tabletten sind länglich, weiß bis hellbraun, haben eine beidseitige Bruchrille und können in zwei
gleiche Hälften geteilt werden.
4. ANWENDUNGSGEBIET(E)
Zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen bei Osteoarthritis und zum perioperativen
Schmerzmanagement bei orthopädischer und Weichteilchirurgie bei Hunden.
5. GEGENANZEIGEN
Nicht anwenden bei Hunden, die jünger als 10 Wochen sind.
Nicht anwenden bei Hunden, die unter Erkrankungen des Magens oder des Verdauungssystems leiden
oder bei Hunden mit Blutgerinnungsstörungen.
Nicht gleichzeitig mit Corticosteroiden oder anderen nicht-steroidalen Antiphlogistika (NSAIDs)
anwenden.
Nicht anwenden bei Hunden, die gegenüber Cimicoxib oder einem der sonstigen Bestandteile
überempfindlich sind.
Nicht anwenden bei Zuchttieren, trächtigen oder laktierenden Hündinnen
Siehe unten, Abschnitt 12 („Besondere Vorsichtsmaßnahmen für Hunde“).
18/20
6. NEBENWIRKUNGEN
Von milden gastrointestinalen Nebenwirkungen (Erbrechen und/oder Durchfall) wurde häufig
berichtet, aber diese waren nur von kurzer Dauer.
In seltenen Fällen wurden schwerwiegende gastrointestinalen Störungen, wie z. B. Blutungen und
Geschwürbildung, festgestellt. In seltenen Fällen können andere Nebenwirkungen wie Appetitverlust
oder Lethargie beobachtet werden.
In sehr seltenen Fällen wurde ein Anstieg der Nierenfunktionsindikatoren (biochemischen
Nierenparameter) beobachtet. Wie bei jeder längeren Behandlung mit NSAIDs sollte die
Nierenfunktion überwacht werden.
Wenn die beobachtete Nebenwirkung auch nach Beendigung der Behandlung anhält, sollte ein
Tierarzt zu Rate gezogen werden.
Wenn Nebenwirkungen wie anhaltendes Erbrechen, wiederholter Durchfall, okkultes Blut in den
Faeces, plötzlicher Gewichtsverlust, Anorexie, Lethargie oder eine Verschlechterung von Nieren- oder
Leberwerten festgestellt werden, sollte das Tierarzneimittel abgesetzt und sofort ein Tierarzt zu Rate
gezogen werden.
Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei
Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.
7. ZIELTIERART(EN)
Hund
8. DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG
Zum Eingeben.
Cimalgex Tabletten können den Hunden mit oder ohne Futter gegeben werden. Die Tabletten sind
aromatisiert und Studien bei gesunden Hunden (Beagle) haben gezeigt, dass sie von den meisten
Hunden freiwillig aufgenommen werden.
Die empfohlene Dosierung von Cimicoxib beträgt 2 mg pro kg Körpergewicht, einmal täglich, gemäß
der unten aufgeführten Tabelle:
Anzahl Kautabletten pro Tablettenstärke
(mg Cimicoxib)
Körpergewicht
des Hundes
(kg) Cimalgex 8 mg Cimalgex 30 mg Cimalgex 80 mg
3,0 – 4,0 1
4,1 – 7,5 ½
7,6 – 15,0 1
15,1 – 20,0 ½
20,1 – 40,0 1
40,1 – 60,0 1+½
>60,1 2
19/20
Behandlungsdauer:
• Perioperatives Schmerzmanagement bei orthopädischer oder Weichteil-Chirurgie: eine Dosis 2
Stunden vor dem Eingriff, gefolgt von 3 bis 7 Tagen Behandlung je nach Einschätzung des
behandelnden Tierarztes.
• Zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen bei Osteoarthritis: 6 Monate. Bei längerer
Behandlung sollte der Tierarzt regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchführen.
9. HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG
Keine.
10. WARTEZEIT
Nicht zutreffend.
11. BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE
Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.
Für dieses Tierarzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr
anwenden.
Blisterpackungen: verbleibende halbe Tabletten sollten im Blister aufbewahrt werden. Sie sollten
jedoch verworfen werden, wenn sie nicht innerhalb von 2 Tagen aufgebraucht sind.
Dosen: verbleibende halbe Tabletten sollten in der Dose aufbewahrt werden. Sie sollten jedoch
verworfen werden, wenn sie nicht innerhalb von 90 Tagen aufgebraucht sind.
12. BESONDERE WARNHINWEISE
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für Hunde
Die Unbedenklichkeit dieses Tierarzneimittels wurde bei jungen Tieren nicht belegt, daher wird bei
der Behandlung von Hunden in einem Alter von weniger als 6 Monaten eine sorgfältige Überwachung
durch Ihren Tierarzt empfohlen.
Die Anwendung bei Tieren mit Funktionsstörungen von Herz oder Leber kann mit zusätzlichen
Risiken verbunden sein. Sollte die Anwendung dennoch nicht vermieden werden können, benötigen
diese Tiere eine sorgfältige tiermedizinische Überwachung. Bei Tieren, die dehydriert sind oder die
ein vermindertes Blutvolumen oder einen niedrigen Blutdruck haben, sollte die Anwendung wegen
des Risikos einer erhöhten Nierentoxizität vermieden werden.
Das Tierarzneimittel sollte nur unter strenger tiermedizinischer Überwachung angewendet werden,
wenn ein erhöhtes Risiko zur Bildung von Magengeschwüren besteht oder wenn der Hund zuvor eine
Unverträglichkeit gegenüber NSAIDs gezeigt hat.
Nicht bei Zuchthündinnen, trächtigen oder laktierenden Hündinnen anwenden. Auch wenn keine
Untersuchungen bei Hunden vorliegen, wurden in Studien an Labortieren Effekte auf die Fertilität und
fötale Entwicklung festgestellt.

 

 


 
Verwandte Beiträge